Die Zeitwaisen

Textlich Bildlich Klanglich Denklich

Radix | Berlin–Dingle–Avranches 2017

KommTier! | Auf | | | |

Berlin–Dingle–Avranches 2017

Lünne–Flierweide, Mittwoch 31. Mai

in: Berlin–Dingle–Avranches 2017
Lünne–Flierweide, Mittwoch 31. Mai
Reisen, Radreisen

-6:58-

Das mit Utensilien vollgekleckerte Zimmer im einzig wahren Lünner B&B am frühen Morgen. Zum Glück Dachgeschoss. Das Zimmer ist so warm, dass die in der Nacht gewaschene Kleidung bis zum Packen nach dem Frühstück trocken ist.

Frühstück zusammen mit einem weiteren Gast, an einem anderen Tisch im kleinen, sonnig hellen Frühstücksraum. Spreche sie an und wir unterhalten uns gut, irgendwie vertraut. Sie habe leider keinen Urlaub, sondern sei beruflich unterwegs, Arbeiten an einer Brücke/Schleuse, sie sei Bauingenieurin. So ein Zufall. Doch die sympathische Bekanntschaft ist nur von kurzer Dauer. Die Arbeit ruft und weg ist sie. Frühstücke in Ruhe weiter und denke verträumt, schade dass länger Bleiben keine Option ist.

Radix | Berlin–Dingle–Avranches 2017

KommTier! | Auf | | | |

Berlin–Dingle–Avranches 2017 – Lünne–Flierweide, Mittwoch 31. Mai – 33

in: Berlin–Dingle–Avranches 2017
Lünne–Flierweide, Mittwoch 31. Mai
Reisen, Radreisen

-9:05-

Das Lünner B&B von außen. Abschied vom Besitzer, Smalltalk und los gehts. Solle Irland von ihm grüßen und ein Guinness für ihn trinken. Wird gemacht.

Das Radixrad im Kies Das Radixrad im Kies

Radix | Berlin–Dingle–Avranches 2017

KommTier! | Auf | | | |

Berlin–Dingle–Avranches 2017 – Lünne–Flierweide, Mittwoch 31. Mai – 34

in: Berlin–Dingle–Avranches 2017
Lünne–Flierweide, Mittwoch 31. Mai
Reisen, Radreisen

-10:44-

Und schwupps, schon fast in den Niederlanden, kurz vor Nordhorn. Grafschafter Fietsentour, Rundroute 4 (Gf4), auf der Brücke über den Fluss Vechte, zwischen Engden und Brandlecht. Blick nach Südosten. Das Wetter ist durchwachsen aber immer noch schwül warm.

Radix | Berlin–Dingle–Avranches 2017

KommTier! | Auf | | | |

Berlin–Dingle–Avranches 2017 – Lünne–Flierweide, Mittwoch 31. Mai – 35

in: Berlin–Dingle–Avranches 2017
Lünne–Flierweide, Mittwoch 31. Mai
Reisen, Radreisen

-13:01-

Mittagspause am scheinbar endlosen Almelo-Nordhorn Kanal, auf dem Lomanskampweg zwischen Rossumerstraat und Nijenkampsweg. Es ist wärmer, als es auf der Fotografie scheint, aber nicht mehr ganz so warm wie an den letzten Tagen. Und der Gegenwind nimmt zu. In der Ferne Hundegebell. In der Nähe dreiste Bienen, die am Mittagessen teilhaben wollen.

Radix | Berlin–Dingle–Avranches 2017

KommTier! | Auf | | | |

Berlin–Dingle–Avranches 2017 – Lünne–Flierweide, Mittwoch 31. Mai – 36

in: Berlin–Dingle–Avranches 2017
Lünne–Flierweide, Mittwoch 31. Mai
Reisen, Radreisen

-14:05-

Immer noch am Almelo-Nordhorn Kanal, kurz vor Almelo und kurz hinter dem Leemhuisweg. Bauarbeiten am Radweg. Ein paar Radfahrer stauen sich beim drumherum Bugsieren der Räder. Bis zur Entscheidung die Situation doch noch abzulichten, sind aber längst alle weg. Blick zurück.

Streckenweise liegt der Radweg sehr viel dichter am Kanal als hier zu sehen, und lässt auch nach links nur die Möglichkeit, ins Gebüsch zu kippen. So macht der nicht zu knappe und teilweise recht unbekümmerte Gegenverkehr nervös ob der Gefahr, ins Wasser zu plumpsen. Doch alles fährt gut.

Radix | Berlin–Dingle–Avranches 2017

KommTier! | Auf | | | |

Berlin–Dingle–Avranches 2017 – Lünne–Flierweide, Mittwoch 31. Mai – 37

in: Berlin–Dingle–Avranches 2017
Lünne–Flierweide, Mittwoch 31. Mai
Reisen, Radreisen

-16:18-

Sehr schöner Waldweg. Forthaarsweg im Nationalpark „De Sallandse Heuvelrug“ in der Landschaft Holterberg kurz vor Holten.

Erinnert an Schweden vor Jahrzehnten.

Halbe Stunde vorher, kurze Eispause in Rijssen am Straßenverkauf des „Lunchroom 't Schild“. Ganz schön viel los auf dem Platz. Schlange stehen vor der Ausgabe. Ein Mann weiter vorne dreht sich um und fragt, ob ich mir das denn schon verdient hätte. Der hat anscheinend das Abstellen des Fahrrads beobachtet. Klar sei das verdient, bei dieser Hitze und Aktivität, grins.

Radix | Berlin–Dingle–Avranches 2017

KommTier! | Auf | | | |

Berlin–Dingle–Avranches 2017 – Lünne–Flierweide, Mittwoch 31. Mai – 38

in: Berlin–Dingle–Avranches 2017
Lünne–Flierweide, Mittwoch 31. Mai
Reisen, Radreisen

-22:10-

Blick aus dem Zeltsarg auf den Campingplatz Flierweide in Bathmen spät am Abend.

Ankunft dort um 17:14. Der Track auf dem 64s biegt plötzlich vom Waldweg nach rechts ab, ins Unterholz. Laut Karte soll da ein Radweg sein, der zum Camping führt. Nichts zu sehen. Auch kein Campingplatz. Muss aber hier sein. Also querfeldein von hinten durch die Brust ins Auge, zwischen Gestrüpp und Bäumen hindurch, zwei Hauszelte links und rechts liegen lassend, längsseits rauf auf eine große, scheinbar leere, kurz geschorene Wiese, und quer drüber, unter den teilweise verwunderten Blicken der Camper ringsherum. Auf der anderen Seite weiter, auf der Suche nach der Anmeldung. Keinerlei Hinweise. Einmal über den Parkplatz und drumherum, und dann außerhalb des Platzes an der Straße Traasterdijk: Ziel erreicht.

Die große Campingwiese erinnert an ritterliche Wettkampf- oder Gelageplätze in Hollywood Filmen. Der innere Bereich frei geräumt, und drumherum am Rand die Zelte und Wohnwagen. Alles wirkt jedoch extrem ordentlich und gepflegt, geradezu unwirklich, kafkaesk. Eine Szene aus dem Film Zardoz poppt in Gedanken auf. Vortex. Wanderer und Radreisende scheinen strikt getrennt von den Campern mit Wohnwagen und Hauszelt.

Bei den WCs ist weder Clopapier noch Handseife zu finden. Auf Nachfrage kramt der freundliche aber bestimmte Verwalter immerhin eine fast leere Rolle aus einem Flurschrank. Eigentlich solle jeder sein eigenes Papier mitbringen. Zur Not steckt noch eine Rolle in der Hinterradtasche.

Baue das Zelt neben einem Holztisch mit integrierten Bänken auf und zaubere im Reactor wieder flink das Lieblingsgericht dieser Tour, Spaghetti mit Hering in Tomatensauce und frisch geschältem Knoblauch, Salz und Pfeffer. Vielleicht doch mal mehr Mut für Variationen aufbringen.

Radix | Berlin–Dingle–Avranches 2017

KommTier! | Auf | | | |

Berlin–Dingle–Avranches 2017 – Lünne–Flierweide, Mittwoch 31. Mai – 39

in: Berlin–Dingle–Avranches 2017
Lünne–Flierweide, Mittwoch 31. Mai
Reisen, Radreisen

-22:12-

Auf dem Campingplatz Flierweide, im gemütlichen Zeltsarg. Sieht kleiner aus, als er ist. Links ist noch gut Platz, vollgestopft mit allerlei Zeugs.

Das erste Mal seit Reisebeginn ist die Nacht richtig kühl im Zelt.

Suche