Die Zeitwaisen

Textlich Bildlich Klanglich Denklich

KommTier! | Auf | |

beginn

das war der akt des aushöhlens,
unreif noch, als der engel mit dem
gesicht nach unten lag, erlegen dem
taurus, auch tau-ruß, im tiervorrat
verkrochen hinter dem schleier der
gut gelüfteten leichen. im kopf die
nacht, sie ward ihm entsprungen
aus zeitungsgrau im pergament der
alten untierhaut, während die minerale
stürzten aus einem tiefen epidermisblau.
es war der akt des aushöhlens,
der ablauf der dinge; unverhinderbar,
unverhandelbar – immer erwartbar.

KommTier! | Auf | |

un-mitteilung

unerhört einbeinig
steht ein nicht näher
identifizierbares tier
zwischen zwei geteilten
stühlen.
unter langen geweihstangen
verhält es sich beängstigend
friedlich.

während dieses geschehens
verändert ein engel unaufhörlich
seine gestalt und wendet seine nähe
ausgefransten objekten zu.
im wechsel streben erde und himmel
unverdrossen einander entgegen.

erde und himmel. sie fielen ineinander
und wurden zu einer einzigen eindeutigkeit.
tier und engel aber fielen übereinander,
zerbissen sich, zerrissen sich und lösten sich
auf in langen zersetzungsphasen.
niemand hatte ihnen gesagt, es wäre hier nicht
gefährlich.

KommTier! | Auf | | |

durch malers bilder

in: the daily horror — Szene 74
Alles und Nichts …

vier jahreszeiten,
alpha und omega in besprechung
der brandung am zweihorn,
ausblick zum zauberstab und
feste umarmung der treppe,
dämonen im kreuz,
hexenschuss -
ab blatt.

festchaos !
der jäger wird gejagt vom hasen.
hatzbildendes insekt zur jahreswende
sitzt am hochwaldweg,
singt nachtlied, omega und alpha
bis sonne oder mond vor'm schlaganfall
den spiegelberg herunterbricht.
wanderung
am zeitbruch -
lichtig.

KommTier! | Auf | |

turgeszent im saponinen triterpen

„frühe momente!“
laut er schrie.
schrieb: prosamente,
brosamen und was ihm übrig blieb.

dazu der passende hocker:
sürkétt, sürkétt -
steht schief.

er zelebrierte und kredenzte
als die liebste schlief,
in opposition mit dem teller
einen fälligen liebesbrief.

schrieb: kämpfte gedämpfte gekämmte,
akkùmu akkùmu süss!
sadassda sadass helemente -
ein außerordentliches morgengrauen
mir über den wege lief.

gut nacht katz -
not te ott e pe po e.
gute nacht mon hutrollo -
J. ojo ^^ io e qu-e.

verschlungenes verklungen
und full der harmomanie,
verschlagen der flügel laden
finsterer fenster poesie.

„füge mich! verführe!
halte, drehe, drücke mich!
ja! hoja ich verfriere!
schnüre, biegsam beuge dich.“

so schrie der abgekämpfte:
„o nachtifall asteroid!
folge nie dem fogel,
fogel fol ge nie.“

Suche