Die Zeitwaisen

Textlich Bildlich Klanglich Denklich

KommTier! | Auf | |

szene 2

in: frosch sucht farad

der frosch wäre nicht
der frosch, wenn er
nicht denken würde.

der frosch besitzt eine
kugelgelenkigkeit, die
ist gold wert wie ein
eigener herd, also eine
eigene prinzessin, die
kocht, zwischen den
schenkeln, also seinen
schenkeln. so denkt der
frosch, die luft steht, würde
sie gehen, wäre sie gängig,
da sie steht, ist sie ständig.
die kugel liegt am ausgang
und wird zum punkt. eingangs-
punkt. aus dem stillstand heraus
denkt der frosch.

KommTier! | Auf | |

szene 3

in: frosch sucht farad

im leichzaitalter der frosch, welcher
einen aufsässigen handsatz spricht:
- sie ist ein verschiebbares winkelstück … -
trägt einen werkzeugkasten.
er möchte mit ihr, die verschiebbar ist,
sehr viel zeit umbringen. seine prinzessin.
esserin. schlingerin. beinschlingerin.
dann erinnert er sich, daß sie mal
eine flunder war. seine prinzessin,
die so schön und verschiebbar ist.
er behängt sie mit seinem werk-
zeugkasten aus vorsicht vor einem
anschlag.
der anschlag ist feststellbar.

KommTier! | Auf | |

szene 11 - haut und heute

in: frosch sucht farad

der tag krümmt sich seinem ende entgegen.
auch der frosch hat sich eingestellt.
pünktlich.
er half der frau dabei, ihre dicke haut
zu markte zu tragen. der handel mit
dicken häuten war schon immer ein
ganz normales geschäft und der frosch
versprach sich davon eine schöne warme
kuscheldecke und ein nobles einstecktuch.
auf die kuhhaut, die er in einer lade versteckt
hält, geht er lang nicht mehr drauf.

Suche